Diabeteszentrum Hannover Süd MVZ

Zentrum für Diabetologie & Innere Medizin

Dr. Mehregan Araschmid - Dr. Inga Kläne-Menke - Dr. Silke Wolber - Dr. Jochen Meisner

CORONAVIRUS

Unsere Praxis bleibt für Sie geöffnet und die Versorgung unserer Patienten stellen wir weiterhin sicher.

Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir jedoch, dass Patienten im höheren Lebensalter über 65 Jahre sowie mit Herz- oder Lungenvorerkrankungen bei Beschwerdefreiheit von Routineterminen Abstand nehmen. Melden Sie sich bitte telefonisch in der Praxis, um einen Ersatztermin zu vereinbaren.

Alle Patienten mit Symptomen eines grippalen Infektes sowie unklarem Fieber bitten wir, sich telefonisch in der Praxis zu melden. Über das weitere Vorgehen ssprechen Sie dann mit einem Arzt.

Seit Anfang März 2020 hilft der Patientenservice unter der Rufnummer 116117 auch bei Verdacht auf eine Corona-​Infektion. Wann sollten Patienten die Nummer wählen? Wenn sie eindeutige Symptome zeigen, Kontakt zu bereits angesteckten Patienten hatten oder aus den Hochrisikogebieten zurückgekehrt sind. Trifft mindestens einer dieser Fälle zu, sollen sich die Betroffenen außerhalb der Sprechstundenzeiten an die 116117 wenden, ansonsten telefonisch an ihren Hausarzt.

Die Inkubationszeit – der Zeitraum zwischen Infektion und Beginn von Symptomen – beträgt ein bis 14 Tage, im Schnitt fünf bis sechs Tage. Die Verläufe der Lungenerkrankung Covid-19 variieren dabei laut dem RKI stark. Sie reichten von Verläufen ohne Symptome bis hin zu schweren Lungenentzündungen mit Lungenversagen. Nach Auswertung vieler Fälle lässt sich aber sagen, die häufigsten Symptome sind

  • Fieber
  • trockener Husten

Es gibt auch Berichte über

  • Schnupfen,
  • Kurzatmigkeit,
  • Gliederschmerzen,
  • Hals- und Kopfschmerzen.
  • Manche Infizierte litten auch unter Durchfall oder Erbrechen.

Patienten, die Fragen zum neuartigen Coronavirus und einer möglichen Erkrankung haben, können sich an den Patientenservice 116117 wenden. Anrufer erhalten seit heute mittels einer Bandansage die wichtigsten Informationen zu der Infektionskrankheit und Hinweise, wie sie sich im Verdachtsfall verhalten sollen. Auch auf der Internetseite www.116117.de  stehen Informationen bereit, die ständig aktualisiert werden.

 

Eine neue Mitarbeiterin im Praxisteam

Seit 03.02.2020 haben wir im Praxisteam eine neue Mitarbeiterin: Frau Maria Serrano

Frau Serrano hat nach ihrer Ausbildung zur Arzthelferin in einer pneumologischen Praxis in Hannover Linden anschließend gut 19 Jahre als MFA in einem Dialysezentrum gearbeitet.

Wir freuen uns, dass sie unsere Arbeit und das Praxisteam im Diabeteszentrum unterstützen wird und heißen sie herzlich willkommen.

Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen – KVN: “Die 116 117 wird zur neuen Patienten-Servicenummer”

  • Unter der Telefonnummer 116117 sind ab 2. Januar 2020 speziell geschulte Fachkräfte zu erreichen, die eine medizinische Ersteinschätzung vornehmen.
  • Mithilfe einer dafür entwickelten Software fragen sie die Anrufer gezielt nach ihren Beschwerden, um so die Dringlichkeit einer Behandlung einzuschätzen und Patienten in die richtige Versorgungsebene zu vermitteln.
  • Das kann der Hausarzt, Facharzt oder Bereitschaftsdienst sein, aber auch die Notaufnahme eines Krankenhauses.
  • Die 116117-​Mitarbeiter vermitteln auch kurzfristig Arzttermine, wenn sich beispielsweise ein Anrufer noch am selben Tag bei einem Orthopäden oder Augenarzt vorstellen soll.
  • Ab 1. Januar 2020 ist unter der 116117 auch die Terminservicestelle (TSS) der Kassenärztlichen Vereinigungen Niedersachsen (KVN) zu erreichen, die vor vier Jahren eingerichtet wurden, um Patienten bei der Suchen nach einem Arzttermin zu unterstützen. Die bisherige Telefonnummer entfällt.

Unsere telefonische Erreichbarkeit!

Die gute telefonische Erreichbarkeit unseres Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) ist uns ein großes Anliegen!

Sollten wir Ihren Anruf aufgrund hoher Personalauslastung in der Praxis nicht persönlich entgegennehmen können, haben Sie die Möglichkeit uns über ein Callcenter mit fachgeschultem medizinischem Personal Ihr Anliegen mitzuteilen. Hierzu wird Ihr Anruf automatisch weitergeleitet.

Möchten Sie diese Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen, dann beenden Sie bitte einfach die Verbindung und versuchen es später noch einmal!

 

Reiseapotheke: Das gehört mit in die Tasche

Immer auf Reisen mit dabei sein sollten wenigstens

  • ein Schmerzmittel
  • Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden sowie
  • Erste-Hilfe-Material, um kleinere Verletzungen behandeln zu können.

Empfehlenswert ist auch, immer einen Zettel mit den wichtigsten Notrufnummern des jeweiligen Urlaubslandes in die Reiseapotheke zu packen. Denn selbst wenn Sie alles dabeihaben, was in eine gute Reiseapotheke gehört: Im Notfall oder wenn Sie unsicher sind, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Über die kostenlose 112 erreichen Sie in ganz Europa automatisch die nächstgelegene Rettungsleitstelle und können dort medizinische Notfälle, Unfälle oder Feuer melden.

Zusätzlich gilt: Passen Sie die Reiseapotheke an die Art Ihrer Reise und an den Urlaubsort an. Wenn Sie zum Beispiel einen Wanderurlaub auf Mallorca planen, müssen Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Reiseapotheke andere Dinge beachten, als wenn Sie für drei Wochen nach Thailand fliegen.

Was in Ihre Reiseapotheke gehört, hängt von Ihrem Reiseziel ab. Dennoch gibt es grundlegende Dinge, die in keiner Reiseapotheke fehlen sollten. Wenn Sie spezielle Fragen zur Reiseapotheke haben, wenden Sie sich am besten an eine Apotheke mit reisemedizinisch qualifizierten Mitarbeitern.

Zudem sollten Sie Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, in ausreichender Menge mit in die Reiseapotheke nehmen. Dazu gehören beispielsweise

  • Insulin
  • Medikamente gegen Bluthochdruck oder
  • die Antibabypille zur Verhütung.

Wer schwere Allergien hat, sollte unbedingt auch an seine Notfall-Medikamente denken.

Wir bieten Ihnen Orientierung in Gesundheitsfragen

DZHS  |  DIABETESZENTRUM HANNOVER SÜD MVZ
HANGSTRASSE 9  |  30457 HANNOVER  |  TEL: 0511 / 43 40 909  |  FAX: 0511 / 43 40 999

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ