Diabeteszentrum Hannover Süd MVZ

Zentrum für Diabetologie & Innere Medizin

Dr. Mehregan Araschmid - Dr. Silke Wolber - Dr. Jochen Meisner

CORONA-Schutzimpfung

Allen Personen ab 12 Jahren wird grundsätzlich eine Auffrischimpfung (3. Impfung) empfohlen, vorzugsweise mit einem Omikron-adaptierten bivalenten mRNA-Impfstoff (Subvariante BA.1 und Subvarianten BA.4/BA.5), die im Regelfall 6 Monate nach abgeschlossener Grundimmunisierung oder durchgemachter Infektion verabreicht wird.

Für folgende Personengruppen wird eine weitere Auffrischimpfung (4. Impfung) empfohlen, vorzugsweise mit einem Omikron-adaptierten bivalenten mRNA-Impfstoff, im Abstand von 6 Monaten zum letzten immunologischen Ereignis (Impfung oder SARS-CoV-2-Infektion):

– Personen ab dem Alter von 60 Jahren
Personen im Alter ab 12 Jahren mit erhöhtem Risiko für schwere COVID-19-Verläufe infolge einer Grunderkrankung, insbesondere Immunschwäche.

Bei besonders gefährdeten Personen (z.B. Hochbetagte, Personen mit Immundefizienz) kann es sinnvoll sein  nach dem 4. Ereignis (z.B. 2. Auffrischimpfung) noch eine weitere (d.h. eine 5.) Impfstoffdosis zu verabreichen. Auch hierfür gilt der 6-Monatsabstand zur letzten Impfung oder Infektion. Die Indikation sollte unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands und des individuellen Erkrankungsrisikos mit ärztlicher Beratung getroffen werden.

Die STIKO (Ständige Impfkommission) weist ausdrücklich darauf hin, dass die genannten adaptierten Impfstoffe bisher nicht für die Grundimmunisierung gegen COVID-19 (1. und 2. Impfstoffdosis) zugelassen sind!

GRIPPE-Schutzimpfung (2022+2023)

Grippeschutzimpfung mit Vierfach-Impfstoff für Personen unter 60 Jahre

Die Grippeschutzimpfung erfolgt auch in der Impfsaison 2022/2023 mit einem Vierfach-Impfstoff, der sich aus den jeweiligen, von der WHO aktuell empfohlenen Influenza-A/B Stämmen zusammensetzt. Die Stammzusammensetzung für 2022/2023 weicht von der für die Saison 2021/2022 ab.

Hochdosis-Impfstoff für Personen ab 60 Jahre

Die STIKO empfiehlt, bei Personen ab dem Alter von 60 Jahren einen inaktivierten quadrivalenten Hochdosis-Influenza-Impfstoff zu verwenden. Im Vergleich zu herkömmlichen Influenza-Impfstoffen enthält dieser die vierfache Antigenmenge. Ältere Menschen sprechen in der Regel auf Influenza-Impfstoffe nicht so gut an wie jüngere, da das Immunsystem mit zunehmendem Alter schwächer wird

In Deutschland ist aktuell nur der Influenza-Hochdosis-Impfstoff Efluelda® von Sanofi zugelassen.

 

 

Termine online buchen !

Liebe Patienten/-innen: Ab sofort können Sie Termine online buchen, indem Sie auf den hellblauen “Button” rechts auf der Homepage klicken. Sie können bei Dr. Araschmid, Frau Dr. Wolber oder Dr. Meisner Termine für eine Besprechung, Kontrolluntersuchung und Wiedervorstellung, Erstuntersuchung bei Neupatienten, Diabeteskontrolle mit Fussinspektion oder Diabeteskontrolle bei Neupatienten buchen.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen diesen Service der Firma    anbieten können. Sie können diesen Service sowohl von unserer Homepage über PC als auch über Ihr Mobilfunkgerät anwählen.

Ihr Diabeteszentrum Hannover Süd

CORONA

Nach der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums kann sich jede in Deutschland wohnhafte oder tätige Person kostenfrei impfen lassen, unabhängig von ihrer Krankenversicherung – also auch Nichtversicherte. Die Impfstoffe können in den Altersgruppen eingesetzt werden, für die sie zugelassen sind. Zugelassene Impfstoffe gibt es derzeit für Personen ab fünf Jahre

1. Auffrischimpfung: Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine COVID-19-Auffrischimpfung allen Personen im Alter ab 12 Jahren. Die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff soll frühestens drei Monate nach der letzten Impfdosis der Grundimmunisierung erfolgen

2. Auffrischimpfung: Die Ständige Impfkommission empfiehlt nach abgeschlossener COVID-19-Grundimmunisierung und erfolgter erster Auffrischimpfung eine zweite Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen.

Für Fragen zur CORONA-Schutzimpfung wenden Sie sich bitte an unsere Ärzte und Mitarbeiterinnen.

GRIPPE – Schutzimpfung + CORONA – Schutzimpfung

Wir bieten Ihnen ab sofort die Grippeschutzimpfung (saisonale Influenza) an. Um rechtzeitig geschützt zu sein, empfiehlt das Robert Koch Institut (RKI), sich ab Oktober bis Mitte Dezember impfen zu lassen.

Die Impfung erfolgt montags – donnerstags Vormittag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seit dem 13.04.2021 impfen wir unsere Patienten gegen das COVID-19 Virus.

Wenn Sie sich in unserer Praxis impfen lassen möchten, melden Sie sich bitte entweder telefonisch ( 0511 43 40 909 ) oder per E-Mail ( info@dzhs.de ) oder über den Kontakt-Button in der Kopfleiste der Homepage, damit wir Ihnen einen Termin mitteilen können. Der Impftermin kann jedoch aus organisatorischen Gründen in der Regel erst in ein bis zwei Wochen vergeben werden.

Auffrischungsimpfung / 3. Impfung:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung allen über 70jährigen und vorerkrankten Bürgerinnen und Bürger – allerdings frühestens nach sechs Monaten nach der zweiten Impfung.

Die Mitarbeiter des Diabeteszentrum Hannover Süd

CORONA – Schutzimpfung

 

NEU (01.07.21): HETEROLOGES IMPFSCHEMA

Wir versuchen die aktuellen Empfehlungen des RKI (Robert Koch Institut) und der STIKO (Ständige Impfkommission) umzusetzen und Ihnen gemäß den aktuellen Studienergebnissen als Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer) anzubieten, wenn Sie als 1.Impfdosis AstraZeneca bekommen haben.

Falls Sie bereits einen Impftermin in unserer Praxis erhalten haben, bitten wir Sie um Vorbereitung und Ausfüllen von:

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen CORONA-19 (BioNTech)

Anamnese und Einwilligungserklärung (BioNTech)

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (AstraZeneca)

Anamnese und Einwilligungserklärung (AstraZeneca)

Bitte bringen Sie die entsprechenden Unterlagen zum Termin mit!

Denken Sie bitte daran, die Unterlagen auch zum 2. Termin mitzubringen!

Wenn Sie die Unterlagen nicht selber ausdrucken können, haben wir die Unterlagen für Sie vorbereitet und Sie können diese rechtzeitig vor Ihrem  Impftermin in unserer Praxis abholen!

Die Mitarbeiter des Diabeteszentrum Hannover Süd

Wir bieten Ihnen Orientierung in Gesundheitsfragen

DZHS  |  DIABETESZENTRUM HANNOVER SÜD MVZ
HANGSTRASSE 9  |  30457 HANNOVER  |  TEL: 0511 / 43 40 909  |  FAX: 0511 / 43 40 999

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ